Dass Leichte kochen im Wok

Dass Leichte kochen im Wok einfach, schnell und lecker.

 

Wok

Wok

Wok kochen ist eine Leidenschaft die über das ganze Jahr, ob drinnen oder draußen möglich ist. Man kann feine, leichte, schnelle und vitaminreiche Gerichte servieren. In diesem Jahr haben wir alle sehr lange auf schönes sonniges Wetter gewartet. Aber ab Ende Mai ließ die Sonne sich immer öfter sehen. Das war für mich der Zeitpunkt den Wok aus der Abstellkammer zu holen, um im Freien bei schönem Wetter, mit Gasherd, in meiner Thai-Küche schnelle und lecker, vitaminreiche Wok-Gerichte zu kochen.
Dazu gehören dann die richtigen Rezepte mit wenig Kalorien – sozusagen ideal zum Abnehmen!
Und so habe ich  Dass leichte kochen im Wok einfach, schnell und lecker für Euch hier eingestellt.

Der Wok ist ein gutes Kochgeschirr, was es für den Elektroherd und Gasherd gibt. Die Woks bestehen aus verschiedenen Materialien wie zum Beispiel aus Teflon eine beschichtete tiefe Pfanne, Edelstahl, Stahlkeramik, Aluguss oder aus Gusseisen, die lange die Hitze speichern. Nicht nur in asiatischen Ländern gebraucht man den Wok, er hat schon lange seinen Einzug in die europäischen Küchen gehalten. Man kocht, dünstet, frittiert, schmort und bratet nicht nur asiatische Gerichte darin. Es geben schon viele europäische Rezepte dafür.

Wichtig sind frische Zutaten und hervorragendes natürliches Öl. In Asien benutzt man gerne dafür Kokosfett, Sesamöl und Ghee (Butterschmalz). Für den Wok eignen sich frische Zutaten wie alle Gemüsesorten, Fleisch, Fisch und Geflügel. Die werden bei hoher Hitze schnell und schonend gegart, sodass das Gemüse noch knackig und das Fleisch zart bleibt. Da die Garzeiten sehr kurz sind, bleiben die Vitamine und Mineralien wie auch die Farben der Lebensmittel, gut natürlich und biss fest erhalten.

Hat man die Vorarbeit, wie das putzen und fein hacken, würfeln oder schneiden des Gemüses vorher erledigt, geht das Zubereiten im Wok in wenigen Minuten. Was sehr wichtig ist, es soll neben dem Wok alle Saucen, Kräuter, Gewürze, Wasser und die Brühe stehen. Zuerst wird in wenig Öl das angebraten, was feste Gemüsesorten wie Möhrenstifte länger braucht, also nach Gar-Zeit. Das fertige Lebensmittel kommt im Wok an den Rand und alles andere wird schnell nach gebraten. Zum Schluss wird gewürzt und die Sauce hergestellt. Viele mögen die Saucen mit Speisestärke andicken. Wichtig ist immer rühren und den Wok bewegen, damit alles gleichmäßig gegart wird und nichts bei der hohen Hitze anbrennt.

Wer schon mal in Asien war, hat an jeder Straßenecke die Garküchen gesehen und wie dort die Gerichte im Wok hergestellt werde. Oder hier im asiatischen Restaurant oder Imbiss die Schnelligkeit der Wokköche gesehen. Aber selber im Wok kochen macht so viel Freude, den man darf so kreativ dabei sein. Machen sie mal eine Wok Party statt Grillparty.

 

Brokkoli

Brokkoli

Shrimp/Garnelen

Shrimp/Garnelen

ausgehölte Bittergurke

Bittergurke

Basilikum

Thai-Basilikum

 

Thai-Knoblauch

Thai-Knoblauch

Frischer Fisch

Frischer Fisch

Mini Auberginen

Mini Auberginen

Koriander

Koriander

Kaffirblätter und Zitronengras

Kaffirblätter und Zitronengras

Galgant

Galgant

Geflügel

Geflügel

Chili

Chili

Tofu

Tofu

Gänse Eier

Gänse Eier

Fingerwurz

Fingerwurz

Kaffir, Auberginen, Mango

Thai-Basilikum

Thai-Basilikum

Ohrpilz

Ohrpilz

Tofu

Tofu

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.