Kokossuppe

Asiatische Kokossuppe mit Fischstücke und Champignon.

Auf eine Kokossuppe habe ich so richtig Lust und werde sie schnell selber kochen. Jetzt sind es schon ein Jahr her das Ich in Asien gelebt habe. Habe aber noch nicht vergessen, wie das kochen geht. War ja schließlich 7 Jahre hier in Thailand wie zu Hause. Es fehlt mir zwar der morgendliche Besuch auf dem Markt, wo man den Fisch und das Gemüse frisch vom Händler besorgte.

Der Kokosnusshändler machte frische Kokosmilch und gab das Fruchtfleisch der Kokosnuss als Mus dazu. Das war so frisch und köstlich, das ich erst ein Glas Kokosmilch trank für 10 Bath = 0,20€ dann weiter zum Gemüsehändler frische Mungosprossen, Pilze, rote Zwiebeln, rotes Chili, Zitronengras, Limetten und ein Bund Pfefferminz besorgt. Dann noch beim Fischhändler Fischreste für eine Brühe und einen frischen Fisch, der erst hier aus einem Aquarium genommen getötet dann küchenfertig geputzt und filetiert wurde.
Noch Eier und frisches Obst besorgt und nach Hause gegangen, bevor es zu heiß wurde.
Frisches Obst portionsweise geschnitten und für den Tag auf einen großen Teller angerichtet und ins Kühlfach gestellt.
Eine große Kanne Pfefferminztee mit Ingwer und Limettensaft gekocht. Dann wurde noch etwas Tee und Obst eingepackt für am Pool. So konnte der Tag beginnen, Freunde treffen und sich austauschen.
In der Mittagszeit sind wir dann in unsere Wohnung und haben einen ruhigen Nachmittag verbracht. Dann habe ich gegen 16:30 Uhr alle Vorbereitungen für eine lecker Kokossuppe getroffen. Wir sind noch einmal schwimmen gegangen. Ab 18:00 Uhr habe ich dann für uns gekocht.

 

Das Rezept auf einen Blick

Anzahl Personen:4 Brennwert:316 kcal. pro Portion
Vorbereitungszeit:10 Min. Garzeit:15 Min.

Bilder der Rezept-Zubereitung

Zutaten

Zubereitung

Warenkorb:

  • 300 Fischfilet Zander
  • 150 g Champignons
  • 1 rote Chilischote mild
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Stiele Zitronengras
  • Mongosprossen
  • 250 ml. Gemüsebrühe
  • 250 ml. Kokoscreme aus der Dose
  • 1 Limette Saft
  • 1 Tl. neutrales Öl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 El. Fischsauce
  • 2 Tl. Speisestärke
  • etwas Koriander- oder Minzeblätter

Vorarbeit:

  • Fischfilet waschen, abtrocknen und in Stücke schneiden.
  • Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden.
  • Chileschote in Scheiben schneiden und die Kerne entfernen.
  • Frische Champignons mit Bürstchen reinigen und in Scheiben schneiden. Die aus der Dose das Wasser ablaufen lassen.
  • Zitronengras die äußeren Blätter entfernen und in ganz feine Scheiben schneiden.
  • Mangobohnen aus dem Wasser nehmen.
  • Gemüsebrühe kochen.
  • Kokoscreme aus der Dose nehmen.
  • Die Limette ausdrücken.
  • Speisestärke mit Wasser anrühren.
  • Koriander oder Minze waschen und etwas fein hacken zum Verzieren.
  • In einem Topf Öl erhitzen und Zwiebeln mit Zitronengras dünsten und die Champignons dazugeben.
  • Mit Brühe löschen, Pfeffer, Fischsauce und Kokoscremen einrühren und aufkochen. 10 Minuten weiter köcheln.
  • Die Mungobohnensprossen und Speisestärke dazugeben umrühren 2 Minuten köcheln.
  • Jetzt die Fischfiletstücke in die Suppe legen und bei kleiner Hitze 6 Minuten ziehen lassen. Der Fisch soll noch etwas Glasig im Kern sein. Aber wer es lieber durch mag, läst es noch 2 Minuten länger ziehen.
  • In einer vorgewärmten Schüssel anrichten.
  • Chilischeiben und Minzeblätter darüber streuen.
  • Guten Appetit

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Kokossuppe

  1. Kasselfood says:

    Super Rezept! 😀

    Selbst wenn man nicht mehr in Thailand lebt, kann man ja hierzulande alles bekommen oder sogar selber machen:
    http://kasselfood.com/2012/10/07/mungsprosen-selber-ziehen/

  2. Jens says:

    Das klingt richtig köstlich! Kann ich mir hervorragend vorstellen! Es wird wohl wieder Zeit für einen asiatischen Abend 😉

    Gruß,
    Jens

  3. Jens says:

    Das klingt richtig köstlich! Kann ich mir hervorragend vorstellen! Es wird wohl wieder Zeit für einen anständigen asiatischen Abend 😉

    Gruß,
    Jens

    • monika says:

      Liebe Grüße aus Thailand Hua Hin,
      ich hoffe die Kokossuppe ist Dir gut gelungen und alle waren zufrieden.
      LG Monika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.